Tag Archives: 25 Jahre

Disneyland Deluxe – Die Parks

Achterbahnen sind meine Leidenschaft und im Disneyland kommt noch die Magie der Kindheit hinzu. Ich liebe diesen Park! Gut, dass ich über genügend Paten- und Herzkinder verfüge, die ich mir für einen Trip nach Paris ausleihen kann.

Schloss

Das Disney-Schloss in prinzessinnenrosa

Ganz wichtig: Minni-Mouse-Ohren! Ohne die geht man nicht in den Park.

Auto

Autopia macht in jedem Alter Spaß!

Der Disneyland Park

Dieses Jahr feiert das Disneyland 25jähriges Jubiläum und genau dafür wurde der Park in großen Teilen renoviert und neu gestaltet.

So wird das Discoveryland zum Beispiel nicht mehr von der Thematik “Jules Vernes” bestimmt. Stattdessen dreht sich alles um Star Wars. Der Space Mountain wurde zum Hyperspace Mountain und das 4D-Kino “Star Tours” stellte uns C3PO als Piloten zur Verfügung und nahm uns mit auf verschiedene Weltraummissionen. Beide Attraktionen besuchten wir danke des VIP Fast Pass mehrmals und selbst die Kleinsten hatten unglaublich viel Spaß.

Hyperspace Mountain

Hyperspace Mountain

Etwas enttäuscht waren wir vom Fantasyland. Hier sollten eigentlich die Kleinsten voll auf ihre Kosten kommen. Leider gibt es gerade hier nur eine Attraktion mit Fast Pass (Der Flug des Peter Pan) was dazu führte, dass man für die einfachsten Fahrten (z.B. das Pferdekarussell oder Mad Hatter’s Tea Cups) ewig anstehen muss. Ich hatte mich besonders auf das Labyrinth von Alice im Wunderland gefreut – aber das war leider wegen technischer Probleme geschlossen.

Also setzten wir unseren Weg fort ins Adventureland, wo die Achterbahn “Indiana Jones and the Temple of Peril” (Loopingbahn) wartete.

Temple of Peril

Indiana Jones and the Temple of Peril

Dies ist auch die einzige Bahn, für die man mindestens 1,40m groß sein muss. Die sonstigen “großen” Bahnen setzen 1,20m oder 1,02m voraus. Nein, das ist kein Tippfehler.

Im Frontierland ging es dann direkt weiter mit  “Big Thunder Mountain” (die Minenbahn)

Thunder Mountain

Big Thunder Mountain

Neben der Parade gab es ein weiteres besonderes Highlight: Disneys Illuminations tauchte das Prinzessinnenschloss spät am Abend in  märchenhafte Farben und nahm die Zuschauer mit auf eine fantastische Reise durch die Disney Geschichten.  Die Kinder waren tatsächlich auch noch fit genug, dass wir uns das Spektakel um 23 Uhr ansehen konnten.

 

Walt Disney Studios Park

Für den Studios Park blieb uns leider nur ein halber Tag übrig, weil wir – wie schon bei der Reise zuvor – die Wartezeiten (trotz Fast Pass) vollkommen unterschätzt haben. Leider sind in diesem Teil des Parks nur wenige Attraktionen mit Fast Pass Eingängen versehen, so dass uns am Ende nur zwei großartige Fahrten übrig blieben: Ratatouille – The Adventure (großartiges 4-D Kino durch das man in rattenförmigen Gondeln gefahren wird) und der Rock’n Roller Coaster by Aerosmith (Loopingbahn). Leider hatten wir keine Zeit, mehr von den Studios zu erkunden oder eine der vielen Shows anzusehen.

Fazit: Das bedeutet dann wohl, dass wir nochmal herkommen müssen. Wie schade 😉